Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

Mein Name ist Yvonne Brecht- Bleul.
Nach meiner medizinisch- therapeutischen Ausbildung als staatlich anerkannte Ergotherapeutin bildete ich mich neben meiner Arbeit in den Bereichen der Sensorischen Integration (Sensit, Recklinghausen), Entspannungstechniken, Mentaltraining, Trance, Klientenzentrierten Gesprächsführung, Phsychographie und in verschiedenen Hypnosetechniken (TherMedius
®) weiter fort.

Wissenschaftlich wurde in anderen Ländern die hohe Effizienz der positiv suggestiven Hypnosewirkung auf Geist, Körper und Psyche des Menschen längst bewiesen. So kann eine Hypnose dem Vorhaben, wie z.B. bei den Standardhypnosen Gewichtsreduktion und Rauchentwöhnung stark unterstützend,- aber auch beim Umgang mit Ängsten, Schmerzen oder erhöhter Stressanfälligkeit in Verbindung mit pshychosomatischen Beschwerden nachweislich stark lindernd wirken.
Aufgrund der wissenschaftlich belegten hohen Effizienz der positiven suggestiven Hypnosewirkung aber auch hinsichtlich der Wirkung der Frequenzstimulierung im Hirn auf Geist, Körper und Psyche des Menschen, biete ich Ihnen verschiedene Hypnosebehandlungen an.

Meine Arbeit mit der Hypnose basiert auf den neusten Hirnforschungsergebnissen erfahrener Neurologen und Wissenschaftler.


Hypnose ist kein Hokuspokus! Der Schlüssel liegt in unserem Hirn!


Die Hypnose ist eine Form der Trance (veränderter Bewusstseinszustand).
Über einen hypnotisch herbeigeführten Alpha- Zustand oder andere Wellenfrequenzen im Hirn können bestimmte Hirnareale aktiviert werden, die dann Prozesse in Gang setzen, die positive Auswirkungen für das Verhaltensmuster und das Wohlbefinden eines Menschen mit sich bringen.
Durch die Hypnose werden aufgrund des Sensomotorischen Kortex die Alpha- Aktivitäten verstärkt, die nach der Hypnosebehandlung einen positiven Einfluss auf die Lebensqualität eines Menschen im Alltag nehmen und ebenso eine effiziente Verbesserung spezieller Symptome und/oder Erkrankungen mit sich bringen. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es Menschen, die sich in regelmäßigen Abständen in Trance befinden, möglich ist, diese erhöhte Alpha Produktion automatisiert zu erzeugen. Somit lässt sich beinahe jedes ungewollte automatisierte Verhaltensmuster oder Laster durch die Hypnose positiv beeinflussen und teilweise sogar völlig auflösen.
Eine Verstärkung bietet hier die in der Hypnose suggerierten Worte und Bilder mit dem limbischen System über Empfindungen zu verknüpfen. Dies kann z.B. über einen *Geruchsanker*, wie auch über Emotionen, die an bestimmte Körperanker gebunden werden, geschehen. So kann auf kortikal gespeicherte Erinnerungen und damit verknüpfte Verhaltensmuster eingewirkt werden, indem sie durch neuronale Prozesse überschrieben und damit verändert und gespeichert werden.

Je nach Thematik wird mit verschiedenen Trancestufen gearbeitet, die zum Teil durch ein Biofeedbackgerät gemessen werden können. Dadurch werden Entspannungszustände im Körper auf einem PC- Bildschirm sichtbar gemacht.